Thai Food - Collection Rolf Heyne

173/13: Essen gehen: Das Restaurant „Sisaket“ in der Mauerstr in Berlin-Mitte #Reviews

Thai Food - Collection Rolf Heyne

Thai Food – Collection Rolf Heyne

Mauerstr. 76, 10117 Berlin, Mitte, Telefon: 030 20658186

 

Das Restaurant Sisaket gehört zu den drei Sternen der Unternehmensgruppe „Mao Thai“ in Berlin und lässt sich daher über die Website dieser „Restaurantgruppe“ finden. Es ist zweifelsohne ein gastronomisches Highlight der Thai-Küche und braucht sich weder hinter dem Fünfsternler Mao Thai in der Wörther Str. am Prenzelberg verstecken, noch vor dem Vergleich mit „Tuans Hütte“, einem „high end-„Imbiss in der Dirksenstr. in Mitte zurück zu schrecken.

Nur kann man das Sisaket mit beiden Läden eigentlich nicht vergleichen. Denn es besitzt Alleinstellungsmerkmale. Zunächst einmal: Die äußerst ins Auge stechende „neue Sachlichkeit“ des Interieurs. Das sieht für viele erst einmal nicht so schön aus. Wie ein Schlauch ist der Gastraum gelegen und perlenschnurgerade gruppieren sie auch Sitzplätze und Tischchen korrekt zueinander ausgerichtet. Ist das Feng Shui? Oder Sheng Fui? Egal.

Weiterlesen

158/13: Foto: Restaurant „Sy“, Spandau

Angefertigt mit der „Schnippschnapp-Fotoapp“ (eigene Erfindung)

Beim Schnappschussen entscheidet nicht die Hochwertigkeit und Qualität des einzelnen Fotos, sondern der Augenblick. Wie ein Cowboy zieht der Blog-Guerrillero sein Smartphone und schnipp schnapp ist die Foto-App scharfgeschaltet.

Das Restaurant „Sy“ in Spandau ist ein Ableger des gleichnamigen Restaurants in der Kantstr. in Berlin-Charlottenburg. Beide haben in etwa ähnliche Verhältnisse vorzuweisen und eine ähnliche Qualität. Wenn auch beim wiederholten Besuch in Spandau das Urteil weniger exzellent ausfällt, als im Pendant in Berlin-Charlottenburg. Aber dieser Eindruck kann flüchtig sein: Restaurants haben auch „Tagesformen“ und vielleicht war hier und heute mal so ein „bad day“. Macht nichts. Gut vom Prinzip her, gut vom Inhalt her und schmackhaft, preiswert und mit Wiederholungscharakter. Da sieht der Großzügige einem „bad day“ auch mal nach. Schwamm drüber.

 

153/13: Foto: Das Restaurant „AmmAmma“ Berlin-Schöneberg

Das Restaurant ist großartig. Ich hab´s auf qype rezensiert. Hingehen! Empfehlung.

Da ich die qype-Bildergalerien für schlecht halte (zu klein), habe ich die Fotos hier zur Verfügung gestellt. Sie in groß zu betrachten, finde ich, gehört sich.

 

 

 

34.12: Gastrokritik: Das „goodtime“ in Berlin-Zehlendorf, der Rindfleischsalat und die Speisekarte

Thailändisch inspirierter Rindfleischsalat @Goodtime

Thailändisch inspirierter Rindfleischsalat @Goodtime

Der Bessere ist stets der Feind des Guten. #Gastronomie-Grundkenntnisse (1. Lehrjahr)

Ach, das Leben ist ungerecht. Ich kenne das Restaurant schon so lange und so lange versucht es, mir gerecht zu werden. Werde ich ihm am Ende selbst gerecht werden? Also nicht selbstgerecht?

Ich arbeite dran! Und, Freunde, ich überarbeite diese Kritik noch beizeiten und zuallererst, sobald ich dazu komme. Jetzt aber esse ich erst einmal, großartig. Ich habe mir einen Rindfleischsalat bestellt, den es auf der hiesigen Karte nicht gibt.

Das macht nichts, wir haben das gemeinsam geübt. Ich komme bald herüber, mit angemessener Gastrokritik! Guten Appetit erst einmal.

Weiterlesen

03.12: Essen gehen: Das Restaurant „Sy“ in der Kantstr. in Berlin-Charlottenburg

Collage "Restaurant "Sy" - Kantstr. - Berlin-Charlottenburg"

Collage "Restaurant "Sy" - Kantstr. - Berlin-Charlottenburg"

Kurz gesagt bin ich zufrieden mit dem Restaurant. Sehr gut. Kann nichts anderes sagen! Leider! 

Das Restaurant „Sy“ in der Kantstr. eignet sich hervorragend, um Sushi zu essen.

Weiterlesen