98.13: Qype: Kaufland Neuruppin in Neuruppin #Einkaufsverführer

_Banner.Einkaufsverfuehrer

Mann mit Hut, rosa

Mann mit Hut, rosa

Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen. So in etwa könnte man die Rezension meines Vorredners lesen. Denn wer sich in ein Kaufland begibt, muss damit rechnen, dass Meinung nicht viel gilt. Es geht kurz gesagt um Existenzsicherung, Daseinsvorsorge, Einkauf fürs pure Überleben und wer da die Wahl hat, hat die ….., doch das sagte bestimmt schon jemand anderes. Wenn auch nicht gerade hier in diesem Plätzchen voll von Artikeln und Mätzchen.

So sind die nun mal gestrickt, die Kauflands, die REALs, ein bisschen anders schon, als LIDL, ADLI und NETTO. Kaufland macht auf „dicke Hose“, „bunte Palette“, gemischtes Potpourri á la bonheur. Malheureusement haben viele Menschen hier bei Kaufland im REIZ (Einkaufszentrum) in Neuruppin zwar ´ne dicke Hose an, aber drin stecken nur wenige dicke Portemonnaies. Geld, Mücken, Kohle, Asche, alles Mangelware in der Randschicht. Am Gemüsestand nestelt ein wirrer, alter Mann mit schmutzigen, langen Fingernägeln im Abfallkorb herum. Der steht dichte beim Gemüse, drin sind Blätter, welk gewordenes Grün und so Reste, die weggeworfen wurden. Er findet hier noch sorgfältig viele, erlesene Sachen. Offiziell wird er später sagen, er habe zwei Meerschweinchen. Doch das stimmt nicht. Die hätte er längst geschlachtet und gegessen. Hätte er nur welche.

Weiterlesen

53.12: Einkauf: Ein Tempel der Kauflust, ungebrochener Kauflust, ist „Kaufland“ in Berlin-Lichterfelde

Ich mag Riesensupermärkte nicht, fühle mich als Einkäufer dort wie eine versehentlich abgestellte Randfichte. Ob du bei Kaufland in Rijeka (Kroatien) einkaufst oder diesen relativ neu hier stehenden Laden in Lichterfelde (bei Obi´s) aufsuchst: Es ist immer irgendwie gleich, so als spannte sich das händlerische Artikelnetz wie ein Schwarm silbrig glänzender Fische um den ganzen Globus. Und der quietscht und eiert.