166/13: Foto: Räucherforelle

Mit Räucherfisch kann man ganz vorzügl. asiatisch inspirierte Salate herstellen. Im vorliegenden Fall wurde eine Räucherforelle verwendet. Großartiger Salat mit feinen Räucheraromen: wer´s mag.

101.13: Foto: Forelle gedämpft, zubereitet nach thailändischer Art

Forelle gedämpft, nach thailändischer Art

Forelle gedämpft, nach thailändischer Art

Ob einer die Haut mitisst, soll jedem selbst überlassen bleiben. Sie ist nicht knusprig wie bei Frittiertem, sondern vom Dämpfen „labberig“.  Dämpfen, das ist nicht Pochieren. Aber sie schmeckt, die Haut. Wenn man nur will.

Will man nicht, lässt man sie liegen am (eigenen) Tellerrand. Wer schaut schon über ihn hinaus? Die Forelle so zuzubereiten, ist relativ einfach. Aufwändiger ist das Drumherum: ein Salatbett, eingetunkt in etwas Süffisantes. Drunter, wie beim Opel Manta. Und dazu eine herzhaft, äußerst scharfe Chilisauce, bei der ich anstatt Limetten Zitrone verwurstelt habe. Wenn ich irgendwann mal Zeit habe, könnte ich dieses Rezept auch mal ausführlich erläutern. Momentan habe ich aber keine…., was ich aufrichtig bedauere.

Up-Hus Idyll, Rückseite der Speisekarte

68.12: Gastritik: Das Up-Hus in Neuruppin ist für mich ein Siebensterne-Restaurant á la Qype #qype-Rezensionen

Up-Hus Idyll, Rückseite der Speisekarte

Up-Hus Idyll, Rückseite der Speisekarte

Das Wort Gastritik ist soeben weltweit neueingeführt worden. Es ist ein Kofferwort, zusammengesetzt aus dem Wort „Gastronomie“ und dem Wort „Kritik“ und erinnert an Gastritis. Frühere Vorversionen sprachen noch von Gastrokritik. Zusammengezogen war es jetzt höchste Zeit für eine weitere Straffung der Begriffe: Gastritik entspricht insofern voll und ganz allen zugänglichen Zeichen der Zeit.

„Das Up-Hus wurde 1694 erbaut. Es diente als vorübergehende Unterkunft für Familien, die unverschuldet in Armut geraten waren…. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit bei uns. André und Dana Koch sowie unser Team.“ (Quelle: Speisekarte, Seite 1)

Ob ich mir nun für die Zukunft vornehme, nur noch solche Kritiken als „Duftmarken“  zu verfassen, die mit fünf Sternen vom „Club der Gerechten“ Zeugnis reden? Vornehm, ein Emblem erster Güte: Tue Gutes und iss! Warum nicht?

Weiterlesen