315/16: Rezept: Rinderbrühe, Rindersuppe & Co.

Klassisch: Rindfleischsuppe mit Wirsingkohleinlage

Klassisch: Rindfleischsuppe mit Wirsingkohleinlage

Rinderbrühe, Rindersuppe & Co. sind Protagonisten bestimmter Jahreszeiten. Gemein sind niedertemperaturige, der Herbst, der Winter. Weniger Frühling, Sommer.

Für die Zubereitung kann man Zutaten variieren und das ist auch gut so. Im Sinne einer denkbaren Zutatenliste verstehe ich die nachfolgenden Angaben, die ich für meine eigene Organisation von bemühter Küchenarbeit aufstelle.

Fleisch
Gemüse
Gewürze

sind Kategorien, innerhalb derer variiert werden kann. Die höchste Kunst ist m.E., die Zutaten nicht zu überbetonen und alles im richtigen Gleichklang zueinander zu verwenden. Das lässt sich nur mit Experimentieren zuverlässig feststellen. Viele Köche haben unterschiedliche Erfahrungen. Mir geht es nicht darum, die genaue Zutatenmenge und Zufügung genau vorzuschreiben. Vielmehr ist die nachfolgende Liste ein Brainstorming zum Gericht.

Weiterlesen

305/16: Rezepte: Pla Gung #Recherchen oder: Jummy Jummy mit Mami (aus dem Video)

Rezeption_Button


Thailändisch PLA GUNG – Garnelen in Kokosmilch und Zitronengras *authentisch Thai*

Ich darf nicht vom Löffel abschlecken, sonst schimpft meine Mutter.

Ich habe nachgedacht und mit Stefan telefoniert. Stefan isst thailändisch verheiratet (wie ich, er mit einer Frau, ich mit der Küche). Wunderbare Frau. Sie lebe hoch. Wie Stefan. Wunderbare Küche auch.

Es geht um das Restaurant Sisaket. Dort gab es ein Gericht, dessen Name ich partout nicht erinnere. Es wurde in der Mauerstr. angeboten. Nach dem Umzug in die Dirksenstr. findet sich das 24,- € teure Gericht aus Garnelen nicht mehr auf der Speisekarte. Das muss sich unbedingt ändern, sonst gehe ich ein.

Dieser Artikel hat einen Sinn: Er ist eine Art todo-Liste möglicher Gerichte, die hier gemeint sind. Ich sehe in den Zubereitungsvarianten tatsächlich Spielraum. Göttlich war das Gericht hingegen im Restaurant Sisaket und ich habe es nie mehr vergessen. Bis auf den Namen. Eines Tages muss ich mich rächen: Ich kann Gerichte in schwierigstem Thai aussprechen, dann bin ich ein Star, der in der Zeitung Farang steht und dann ist es zu spät. So hätten wohl die Ärzte den Vorgang umsungen. Ich arbeite am Ziel. Pla gung.

Weiterführend

HowTo Answer to the german Unzufriedenheit

303/16: Gastritik: HowTo Answer to the german Unzufriedenheit

button_Gastritik

5.Sterne.Bewertung

HowTo Answer to the german Unzufriedenheit

Das ist eine schwierige Welt, und es ist ein Gewerbe, dessen zufriedenstellende Ausübung den Gast erfreut. Die Wahrheit ist: Man kann es tatsächlich nie allen recht machen.

Genau genommen braucht dafür niemand einen Artikel wie diesen hier: Profanwissen macht einen Artikel nicht lesenswert. Nein, es muss mindestens Propanwissen sein und ein Artikel muss zünden. Paff. Ob dieser Artikel das Kriterium erfüllt? Mal sehen, was die Leser sagen. Das Restaurant Talet Thai in Berlin lässt sich jedenfalls nicht die Butter vom Brot nehmen und antwortet ziemlich konziliant, unerwartet, schräg und bekommt dafür fünf Sterne deluxe von mir. Und ich bin gefürchtet, als Restaurantkritiker. Schärfer als schaf, das Chili, dessen Capsaicin ich verspritzen kann, wenn mir etwas die Freude am Restaurantbesuch vergällt. Vergelts Gott, die Reaktion passt wie Arsch auf Eimer. Nicht weil ich vulgär bin, sondern weil ich eine Berliner Redensart zutreffend in Benutzung nehme.

Weiterlesen

115/13: Foto: Pasta asiatica under construction: Grüne Chilis, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer

Pasta asiatica under construction: Grüne Chilis, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer

Pasta asiatica under construction: Grüne Chilis, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer

Überprüft: Die Wortschöpfung „Pasta asiatica“ gibt es so noch nicht. Nur in anderem Zusammenhang: Der Mensch meint „Pasta“, wenn er Nudeln isst. Er meint aber nicht „Paste, zu einem Curry gemörsert und zerstoßen“. Das freut uns. Weltweit innovativ.

Linklotse