69.12: Rezept: Zwiebelkuchen (powered by Tina Lerch) – Leitsatz: „Flatulencia non olet“….aber mit Kümmel dran!

Silberzwiebeln

Silberzwiebeln

Merke: Für Zwiebelkuchen eignen sich weder Silberzwiebeln noch Silberfische. Allerdings: Es eignen sich große Tische.

Zwiebelkuchen Rezept von Tina
(Rezept für ein Backblech)

für den Teig:
300 – 400 g Mehl
(je nachdem, wie dick man den Teig mag (Tipp: weniger ist mehr!)
1 Päckchen Trockenhefe (für 500 g Mehl)
¼ Liter lauwarmes Wasser
2 Essl. Öl (oder 50 g weiche bzw. aufgelöste Butter)
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Mehl mit der Trockenhefe vermengen, das lauwarme Wasser, das Öl (oder die Butter), das Salz und die Prise Zucker hinzufügen, alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem Teig verkneten. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig ungefähr zur doppelten Menge aufgegangen ist.


Heimland Connection – Abschied…(via Youtube)

Olaf Maske und „Heimland-Connection“ live in der EFG Schöneberg am 30.06.2006, Olaf Maske : git./voc., Tina Lerch : voc., Wolfgang Habermann : git./voc., Alexander Götz : bass, Gerhard Kaulard : cajon. Text und Musik von Olaf Maske

Noch mal mit den Händen durchkneten und auf dem mit dem Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. An den Rändern etwas hochziehen.
Mit der Gabel mehrmals einstechen.
(ggf. noch ein paar Spritzer Öl und etwas Hagelsalz darauf geben).

für die Füllung:
3 – 4 Gemüsezwiebeln (500 – 1.000 g)
125 – 200 g geräucherter Speck, fein gewürfelt
etwas Öl oder Butter (auch fein: Butterschmalz!)
125 – 200 g saure Sahne
2 Eier
1-2 Knoblauchzehen (gehört nicht unbedingt zum Rezept!!!)
Pfeffer
Salz
Muskat
1 – 2 TL Kümmel (gemahlen)*

Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, Speck in der Pfanne kurz auslassen, dann etwas Öl (oder Butter) und die Zwiebelringe hinzufügen und ca. 5 min. dünsten, bis sie weich sind (nicht braun werden lassen!)
Die saure Sahne mit den Eiern und den Gewürzen verquirlen, auf den Teig geben.
Dann die Zwiebel-/Speckmasse darauf verteilen.

Backofen auf 225° vorheizen, auf mittlerer Schiene ca. 12 – 18 min. backen. (Schauen, dass er nicht zu blass oder zu dunkel ist.)

*Für alle, die’s nicht so mit Kümmel haben: in Kombination mit den anderen Gewürzen ist er sehr apart in diesem Gericht – und er schmeckt nicht vor! Vor allem aber verhindert er unerwünschte Verdauungsgeräusche…! In vielen Rezepten wird 1 Essl. Kümmel angegeben!

Flatulencia non olet – Flaute im Enddarm: Wenn die Winde nicht mehr stinken, weil Kümmel drin war….har har!  Die vorstehende Anmerkung wurde redaktionell hinzufügt aus Gründen der öffentlichkeitswürgsamen Erwägungen!

(Tina Lerch lebt, arbeitet und musiziert in Berlin-Brandenburg und kocht gern. Die Redaktion dankt ihr für das Rezept.)