Spiekerooger Leidenschaft #Eindrücke

280/15: Foto: Spiekerooger Leidenschaft

Man weiß nicht viel als Gast im Haus am Platze. Vielleicht nur so viel: Die „Leidenschaft“ genannte Hotellerie und Gastronomie gehört zu den hochwertigen auf der Insel Spiekeroog. Im Zeitpunkt einer Website-Nachfrage meinerseits steht die Website noch auf Insolvenzverwaltung. Websiteprogrammierung ist eben nicht so schnell wie das Leben.

Das Leben selbst jedoch bricht sich Bahnen und die Hotellerie/Gastronomie soll längst in neuen Händen sein. Wir werden hier polnisch bedient, es braucht kurz Zeit, bis wir das verstehen. Aber so ist es: Und es ist ausgesprochen freundlich und sehr zuvorkommend. Das große Rintinin haben wir nicht bestellt, für uns, eine illustre Runde von familiär 11/12 Personen ist die Leidenschaft eine Einkehrmöglichkeit, um Kaffee und Kuchen zu bekommen, nachmittags.

Daran gibt es insgesamt nichts auszusetzen, mehrere Sorten frischer Kuchen kreuzen unsere tageweisen Nachmittagstische, die nach langen Wanderungen am Watt, am Siel, im Priel und hinter Dohlen und Fasanenvögeln herjagend Stärkung bedeuten. Ansonsten fragen wir uns geläufig häufig, was der Sinn von Deutschlands korrektester Speisekarten-Beschriftung (siehe Fotos) ist. Hängt eine solche Karte vor dem Haus im Schaukasten, so stellt sich die Frage, ob die insgesamt denkbare allergene Belastung mit Schalen- und Weichtieren und Speisestärke nicht etwas übertrieben da hängt? Schließlich soll ein Preview Lust auf mehr machen. Egal, wenn das so Vorschrift sei, mutmaßen wir, dann ist das mit Leidenschaft entwickelt und abgesehen davon finden sich überaus viele Gäste gern ein und kommen immer wieder.

Der Ort ist schön, die Terrasse saumselig und die gespannten Wind- und Sonnensegel anlassentsprechend.

Die Spiekerooger Leidenschaft-Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.