Den Betreibern von Kaiser´s an der Deutschen Oper ist mittlerweile alles Wurst

133/13: Foto: „A & P-Lasagne mit Spuren von Pferdefleisch“

"A & P-Lasagne mit Spuren von Pferdefleisch"

„A & P-Lasagne mit Spuren von Pferdefleisch“

Große Aufregung, als Stellvertreter für den für dumm verkauften Endverbraucher: Aushänge wie diese sollen den Flurschaden begrenzen, den die Nahrungsmittelindustrie verursacht. Das Vertrauen in die ganze Branche ist tief erschüttert. Alles kann überall und irgendwo beigemischt werden. Du weißt als Verbraucher längst nicht mehr, was es ist, bzw. was du isst. Achtung: Verbraucherköpfe können „Spuren vorn Hirn“ enthalten… – Man fängt an nachzudenken!

An der Tiefkühlschrankwand von Kaiser´s in der Bismarckstr. in Berlin-Charlottenburg, direkt gegenüber der Deutschen Oper hängt ein Aushang. Es geht um „A & P-Lasagne mit Spuren von Pferdefleisch“. Von einem rabulistischen Standpunkt aus könnte uns das im Grunde genommen alles Wurst sein. Pferd und Kuh sind Mitglieder der menschlichen Nahrungskette und als „ethisch koscher“ eingestuft.

Den Betreibern von Kaiser´s an der Deutschen Oper ist mittlerweile alles Wurst

Den Betreibern von Kaiser´s an der Deutschen Oper ist mittlerweile alles Wurst

Große widerlich verpackte Wurstsortiments gaukeln uns Vielfalt, Qualität und Hygiene vor. Was drin ist, wissen wir nicht. Kein Wunder: Alles sieht so aus, als hätten wir es früher bereits so gekannt. Gekannt, gekonnt, wir leben und kaufen uns Erinnerungen daran.

Nur die Inder wollen keine Kühe essen, aus religiösen Gründen. Verdammt und zugenäht hingegen sind alle übrigen Tiergattungen und unethisch ist Fleischgenuss dann „samt und sonders“. Nicht wenige Lebensmittelherstellerfirmen übrigens enthalten signifikante Spuren von internationalen, gewissenlosen „Finanzheuschrecken“. In Asien gelten Heuschrecken als Delikatesse. Haben die Asiaten den Bogen raus? Fresst Heuschrecken, dann wird es mittelfristig auch der Lebensmittelbranche wieder gut gehen. Weil die Lebensmittelindustrie einfach abgeschafft werden würde.

Ist das so einfach? Oder ist das ein rabulistischer Standpunkt? Es ist jedenfalls ein Gedankenmodell.

Weil einfach alles Käse ist, ... in der Lebensmittelindustrie!

Weil einfach alles Käse ist, … in der Lebensmittelindustrie!