223/14: Positionen: Foodpornfan werden, Foodporncowboy!

button_Gourmet.News.

_Foodpornfan

Fleur de Sel

Fleur de Sel

Update: Soziales Netzrauschen und eine großartige Auffassungsgabe wehte folgendes in den feedback-Stream. Sie, unten, schrieb: „Ist der Blogautor sowas wie der Hofnarr King Gattis? Darf den Mund ganz schön voll nehmen, denn tief subtil schillert unablässig seine treue Anbetung durch den Spott.(Userin Luzie d´Ame, ganz Dame, diskret im streng vertraulichen Pinnwanddialog)

(Berlin – nf) In Berlin liegt nicht die Quelle allen Übels, sondern in Cupertino. Bzw. Los Alamos. – Wenn der Musiker und Berliner Stephan Gatti sein Mittagessen postet, schreibt er gern „foodporn“ drüber. Oder: „Zwei vertrocknete Orangen küssen sich!“ – Manchmal bearbeitet er sie als gastro-sexuelle Vorlagenbildchen, schreibt er auf facebook. Aufgepasst: Täglicher Essensporno? – Allerdings: Bei Foodspotting findet man Gatti nur in Austin, Texas, verbreitet. Na, das passt.

Richtig: Wer das Essen hat, besitzt die Macht. Weltweit gibt es eine antichambrierende, wabernde Masse sabbernder, geifernder Kostächter, foodspotter und Verschwörer. Koche gutes und rede darüber. Bestell Dir was. Friss was vom Kuchen, damit nicht ein anderer zubeißt, bevor du dran warst.

Weiterlesen

Bilderserie "Café Meyan, Berlin-Schöneberg"

219/14: Gastrokritik: Das Café Meyan, zu deutsch „Süßholz“ in der Goltzstr. in Berlin-Schöneberg

button_Gastritik

Bilderserie "Café Meyan, Berlin-Schöneberg"

Bilderserie „Café Meyan, Berlin-Schöneberg“

Superladen, ganz besonders gut!

In der Goltzstr. ist irgendwie auch schon bisschen der „Ranz“ drin. Viele der Läden sind dort schon sehr lange. Bei einigen hat sich aufs Engagement mit der Zeit schon so ein bisschen  Patina gelegt. So wie wenn man die Jahre kommt und der eigene Fokus langsam abhanden kommt. Eigentlich sind wir aus Erinnerung an gute Zeiten im Café M zum Frühstück verabredet. Eine junge Frau, die mir den Kaffee bringt, sagt zu einem anderen Gast mit drei Mitessern, die am Nebentisch Platz nehmen: „Isch habbe gar kein Frühstück.“ – Seit ungefähr zwei Jahren, so ist zu vernehmen, bietet das Café M. kein Frühstück mehr an. Das ist der Vorzug des neu hinzu gekommenen Cafés namens „Meyan“, das ist türkisch und bedeutet „Süßholz“.

Weiterlesen